Qi Gong- Soul Balancing

Qi Gong – Bewegungungsübungen, die Körper, Geist und Psyche harmonisieren.


Qi ist der taoistische Name für die jene Energie, die alle Lebewesen durchdringt – sie ist in uns und um uns (individuelles und kosmisches Qi).  Gong bedeutet: „Üben“ – und fasst unter diesem schlichten und pragmatischen Begriff  alle Methoden zusammen, mit denen man sein persönliches Qi pflegen, ernähren und vermehren kann.

Qi Gong ist Eintauchen in holistisches Heilwissen, das auf einer Jahrtausende alten empirischen Erfahrungs-Wissenschaft beruht – einer Wissenschaft, die ihre (ganzheitlich-medizinischen) Methoden auf der Basis genauester Beobachtung entwickelte, prüfte und anpasste.

Sie ist sowohl ganzheitlich/holistisch als auch systemisch und sieht den Menschen (in Bezug auf Krankheit und Gesundheit) immer als ein vernetztes System – eine Art komplexes Ökosystem – sowohl von seinem Inneren her (Körper, Geist, Psyche) als auch von Aussen im größeren Zusammenhang: jeder Mensch spiegelt u.a. auch wie ein Hologramm die Einflüsse der Strukturen des Netzwerks wieder, in das er in wechselseitiger Beeinflussung eingebettet ist (Beziehungen, soziales Umfeld – individuell und gesellschaftlich – Klima, Jahreszeiten,…).

Dabei werden Krankheit und Gesundheit niemals als statische Zustände gesehen, sondern immer als dynamisches Fließ-Gleichgewicht  (Homöostase), das sich ständig bewegt und verändert – so wie das Leben selbst.

Im gesunden Zustand sind Yin und Yang ausgeglichen, man fühlt sich vital und „unaufgeregt glücklich“. Erreicht man das durch Qi Gong, nenne ich dies gern die „süsse Medizin des Übungsweges.

Referent:
Dr. Manfred Schiffner

Bei all deinen Fragen, beraten wir dich gerne:

Termine

31. August 2018 + 01.September 2018

Ausbildungsorte

Wien: Neubaugasse 3/ 1. Stock, 1070 Wien

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Dauer

16 UE

Komplettzahlung

€ 100.-

Zahlungs-
modalitäten

Standardzahlung:
1 Monat vor Kursbeginn

Teilzahlung:
individuelle Ratenvereinbarung sind möglich

Förderung:
1 Monat vor Kursbeginn der Förderungszusage