Rechtssicherheit für Energetiker in Österreich

Ich bin Energetiker/In


Sieben Ebenen: Rechtssicherheit in der täglichen energetischen Praxis

Intensivseminar für Energetikerinnen und Energetiker

Wie gewohnt handelst du in deiner Praxis als Energetikerin, als Energetiker nach besten Wissen und Gewissen. Deine Angebote basieren auf fachlich ausgewiesenen Expertisen und Evidenzen, uraltem Wissen ebenso wie allerneuesten Erkenntnissen und Forschungsergebnissen, sowie jahrelanger individueller und häufig jahrzehnte- oder gar jahrhundertelanger menschlicher Erfahrung im Umgang mit den Zwischentönen der Materie. Alle Schritte und Handlungen, die du im Interesse deiner Klientinnen und Klienten und in Absprache mit diesen setzt, vollziehen sich zudem in den engen Grenzen eines gesetzlichen sowie standes- und ehrenrechtlichen Rahmenkorsetts. Und doch – trotz aller Integrität, gesetzeskonformen Legalität und daher Legitimität deiner Handlungen – hast du das Gefühl, dich beruflich auf einem rechtlichen Minenfeld zu bewegen, bar grundlegender Sicherheiten und verlässlicher Orientierungspunkte.

Dieser gravierende Eindruck trügt nicht: Tatsächlich ist das rechtliche Terrain, auf dem sich Energetikerinnen und Energetiker in Österreich in ihrer täglichen Praxis bewegen, höchst unsicher und brüchig. Oftmals ist die Situation mit den zunehmenden und teilweise überbordenden Regulierungen sogar noch unübersichtlicher geworden. Kaum mehr überblickbare bzw. durchschaubare gesetzliche Vorschriften, expandierende Grauzonen, ein nicht selten den Eindruck von Widersprüchlichkeit erzeugender Umgang der Behörden und Gerichte mit energetischen Fragestellungen und Zugängen: Allzu oft müssen wir uns mit rechtliche Problemen herumschlagen, statt im Dienste unserer Klientinnen und Klienten wirksam sein zu dürfen.

Dr. Manfred Schiffner ist seit vielen Jahren erfolgreich als Energetiker tätig. Als renommierter Rechtsanwalt und langjähriger Berufsgruppenvertreter hat er unzählige Energetikerinnen und Energetiker beraten, begleitet und vertreten. Er verfügt über eine ebenso vertiefte wie weit gefasste Expertise zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und dem täglichen Umgang von Behörden und gesetzlichen Körperschaften mit praktischer energetischer Arbeit.

Anhand des von Dr. Schiffner speziell für die intuitive Aneignung dieser komplexen Materie entwickelten 7-Ebenen-Modells wird sehr rasch nachvollziehbar, in welchen Bereichen Energiearbeit ansetzt und wie der Gesetzgeber diese Praxis bewertet. Dieses Seminar vermittelt dir als Energetikerin bzw. Energetiker mit viel Herz, Leidenschaft und besonders praxisnah das notwendige Basiswissen, um befugte Betätigungsfelder abzustecken und die rechtlichen Grenzen energetischer Tätigkeit immer im Blick zu haben.

 

Nach Absolvierung dieses erkenntnisintensiven Tagesseminars weißt du, wie du dich auf der sicheren Seite bewegst – nicht nur bei der Arbeit mit deinen Klientinnen und Klienten, sondern zum Beispiel auch bei der Gestaltung deiner Homepage oder deiner Unterlagen und Folder. Damit du dich ganz auf deine Wirksamkeit konzentrieren kannst!

Inhalte:

  • Aufklärungspflichten des Energetikers
  • Rechtsschutzversicherung
  • VSP Paket speziell für EnergetikerInnen
  • Haftpflichtversicherung
  • Einteilung der Energetiker nach Arbeitsmethoden
  • Arbeitsmethoden, die nicht dem Energetiker zuzuordnen sind
  • Artverwandte Tätigkeiten-Abgrenzungsproblematik (Ärztegesetz, etc.)
  • Kurpfuschereiparagraph

 

Referent:

    Dr. Manfred Schiffner

    Rechtsanwalt und Energetiker

Bei all deinen Fragen, beraten wir dich gerne:

Termine

Wien: HOLISTIC AKADEMIE,  Samstag, 22. Februar 2020 10:00 – 17:00 Uhr

Graz-Seiersberg: HOLISTIC AKADEMIE, Samstag, 29. Februar 2020. 10.00 bis 17.00 Uhr

Ausbildungsorte

Wien: HOLISTIC AKDEMIE, Neubaugasse 3/ 1.Stock, 1070 Wien

Graz-Seiersberg: HOLISTIC AKADEMIE, UCL Tower, Haushamer Straße 2/4. Stock, 8054 Graz-Seiersberg

Abschluss

Zertifikat

Dauer

7 UE

Komplettzahlung

€ 170.-

Zahlungs-
modalitäten

Standardzahlung:
1 Monat vor Kursbeginn

Teilzahlung:
individuelle Ratenvereinbarung sind möglich

Förderung:
1 Monat vor Kursbeginn der Förderungszusage